Tipps für Autofahrer! Starthilfe vom Taxi statt vom ADAC

Es gibt aber eine schnelle und günstige Alternative: Starthilfe vom Taxi.

* >

Ihr Wagen bleibt liegen, die Batterie hat schlapp gemacht. Was tun?

Viele Autofahrer rufen in so einem Fall reflexartig beim ADAC an. Doch die Pannenhelfer können oft erst nach einer Stunde oder mehr eintreffen. In dieser Zeit friert man im Winter schnell, und der Ärger wächst. Es gibt aber eine schnelle und günstige Alternative: Starthilfe vom Taxi.

Wie funktioniert's?

Rufen Sie einfach die Taxizentrale in Ihrer Nähe an. Teilen Sie dem Disponenten mit, dass Sie Starthilfe benötigen und wo Ihr Wagen steht. In der Regel schickt die Taxizentrale innerhalb weniger Minuten einen Taxifahrer zu Ihnen.

Der Taxifahrer klemmt dann die Starthilfeklemmen seines Taxis an die Batterie Ihres Autos und gibt so Starthilfe. In den meisten Fällen springt der Motor Ihres Wagens sofort wieder an.

Wie teuer ist die Starthilfe vom Taxi?

Die Kosten für die Starthilfe vom Taxi variieren je nach Stadt und Taxiunternehmen. In der Regel liegen sie aber zwischen 15 und 25 Euro. Damit ist die Starthilfe vom Taxi deutlich günstiger als die vom ADAC.

Wann lohnt sich die Starthilfe vom Taxi?

Die Starthilfe vom Taxi lohnt sich vor allem in folgenden Fällen:

Sie brauchen schnelle Hilfe. Wenn Sie nicht lange auf den ADAC-Pannenhelfer warten möchten, ist die Starthilfe vom Taxi die beste Lösung.
Ihr Wagen steht in der Nähe einer bewohnten Gegend. In diesem Fall findet sich schnell ein Taxifahrer, der Ihnen helfen kann.
Sie haben keine ADAC-Mitgliedschaft. Wenn Sie kein ADAC-Mitglied sind, müssen Sie für die Pannenhilfe des ADAC die Kosten selbst tragen. Die Starthilfe vom Taxi ist in diesem Fall deutlich günstiger.

Fazit:

Die Starthilfe vom Taxi ist eine schnelle, günstige und bequeme Alternative zur Pannenhilfe des ADAC. In vielen Fällen ist sie die beste Lösung, wenn Ihr Wagen liegenbleibt.

Wichtig:
Informieren Sie sich vor der Anrufung der Taxizentrale, ob das jeweilige Taxiunternehmen Starthilfe anbietet. Nicht alle Taxifahrer sind mit Starthilfeklemmen ausgestattet.

Tipp:
Speichern Sie die Nummer der Taxizentrale in Ihrem Handy, damit Sie sie im Falle einer Panne schnell zur Hand haben.

Weitere Tipps für Autofahrer:
Prüfen Sie regelmäßig den Zustand Ihrer Batterie.
Lassen Sie Ihre Batterie im Winter von einer Fachwerkstatt kontrollieren.
Führen Sie immer Starthilfeklemmen im Auto mit.
Werden Sie ADAC-Mitglied, wenn Sie häufig mit dem Auto unterwegs sind.